Die Arbeitsgruppe "Naturkunde"

blaeuling-eberwurz

 

Die AG Naturkunde wurde im Jahr 2002 gegründet. Sie hat zur Zeit etwa 20  Mitglieder.

Schwerpunkt der Aktivitäten ist die Erfassung der heimischen Pflanzen- und Tierarten. Dabei sollen auch die Naturschutzbehörden des Landkreises und des Landes Niedersachsen unterstützt werden, etwa durch Meldungen gefährdeter Arten und Hinweise auf schützenswerte Lebensräume.

Ein weiteres Projekt ist der Aufbau einer Lichtbildersammlung der gegenwärtigen heimischen Flora und Fauna.

Außerdem geht es um das Aufspüren und Auswerten älterer naturwissenschaftlicher Arbeiten, die sich mit unserem Landkreis und seiner näheren Umgebung befassen. Als Beispiel sei das Pflanzenverzeichnis genannt, das der frühere Direktor des Gymnasiums in Holzminden, Ludwig Dauber, im Jahr 1865 veröffentlicht hat. Der Vergleich solcher Artenlisten und Fundortverzeichnisse mit den aktuellen Verhältnissen ist aufschlussreich und auch aus Naturschutzgründen sinnvoll.

Die Mitglieder der AG wählen für jedes Jahr ein bis zwei Gebiete aus, die dann während der Vegetationsperiode regelmäßig aufgesucht werden. Bisher erfasste Gebiete sind: Sandsteinbruch Horpeule/Rumohrtal, Kalksteinbruch Hehlen, Sievershagener Bach- und Quellgebiet, Sandsteinbruch Otterbach, Lüchtringer Heide und Pagenrücken/Warbsen.

Exkursionen finden, von Ferienzeiten abgesehen, im Sommerhalbjahr alle 14 Tage statt, im Winterhalbjahr etwa monatlich, sie dauern jeweils 3 – 4 Stunden. An den Exkursionen kann jeder teilnehmen. Gäste sind immer willkommen.

Die AG Naturkunde verfügt über eine eigene Homepage, auf der weitere Einzelheiten und die Termine verzeichnet sind (www.naturkunde-holzminden.de).

Kontaktadresse:

Dieter Hörmann
Neue Straße 18
37603 Holzminden

Tel.: 05531/61760
Email: dhoermann@t-online.de

 

| Druckversion | E-Mail an den Verfasser | erstellt Dez. 2005